Rückblick auf 12 Jahre Berufspraxis! 2018

Angeregt durch die Aktion "I love MGT" freue ich mich heuer auf 12 Jahre Berufspraxis zurückzublicken - wie alles entstand, was alles entstand. Der Rückblick bezieht sich insbesondere auf die Mal- und Gestaltungstherapie kurz MGT genannt...

 

 

Seit 2006 arbeite ich bereits mit Gruppen und Einzelpersonen. Was mich an MGT fasziniert ist die Vielfalt – nicht nur an Methoden – sondern auch die vielen Berufsfelder in denen MGT sinnvoll ist und gebraucht wird. Genau diese Vielfalt lebe ich in verschiedensten Bereichen voll aus! Das schenkt mir volle berufliche Gestaltungsfreiheit!

 

Der Zugewinn für Einzelne, Gruppen und Einrichtungen, für die ich mit MGT tätig bin, ist ebenso vielfältig! Ganz oft ist es ein ergänzendes Hand-in-Hand-Arbeiten mit bestehenden Teams – egal aus welchem Bereich – die trotz professioneller Ausbildungen meist den ebenso wesentlichen Blickwinkel der MGT nicht mit einbeziehen können – die Prozessorientierung und die nonverbale Ausdrucksmöglichkeit.

 

In der Pädagogik…

 

…bin ich seit 2006 für Erwachsenenbildungseinrichtungen wie z.B. BFI, VHS, ISA, Wifi u.a. sowie seit 2012 für Schulen tätig und bereichere meine Fremdsprachentrainings und außerschulischen Kursangebote mit kreativen Methoden. Das Angebot reicht von Kindern, über Jugendliche, Erwachsene und Firmen im mehrsprachigen Bereich – überwiegend Deutsch und Englisch. Der Lernerfolg ist durch MGT viel höher, der Unterricht wird lebendiger und v.a. können dadurch persönliche Hemmungen und Blockaden, die beinahe jeder Teilnehmer dabei hat, spielerisch abgebaut werden. Der Lernende kommt sozusagen auf allen Ebenen in Fluss.

 

In der Klinik….

 

Im klinischen Kur- und Rehabereich bin ich seit Anfang 2017 in der Eltern-Kind-Klinik Inntaler Hof in  Neuburg am Inn tätig und zuständig für Kunsttherapie, Entspannungstherapie, Eltern-Kind-Interaktion und Gesprächskreise zu bestimmten Themen z.B. ADHS, Trennung etc. In enger Zusammenarbeit mit Psychologen, Ärzten und weiteren Therapeuten findet ein regelmäßiger Austausch statt, mit dem Ziel praxisnahe Empfehlungen abgeben zu können. Ab 2018 bin ich als Kunsttherapeutin in der Fachklinik für Psychosomatik (Akut und Reha) im Johannesbad Bad Füssing tätig.

 

In sozialen Institutionen…

 

Im psychosozialen Bereich bin ich seit 2014 u.a. für Einrichtungen wie z.B. Promente oder FAB tätig. In den mittel- bis langfristigen Projekten zur beruflichen Integration für Jugendliche mit psychischer Beeinträchtigung und arbeitsuchende Erwachsene mit besonderen Bedürfnissen, gewinnt das bestehende Betreuerteam einen externen Blickwinkel auf ihre Gruppen und Einzelpersonen. Ressourcenorientiertes Persönlichkeitstraining, psychische Gesundheit und Mal- und Gestaltungstherapie zählen zu den Schwerpunkten meiner Einsätze.

  

 

In der Integration…

 

In der Flüchtlings- und Migrantenbetreuung bin ich seit 2012 im Einsatz und begleite in Zusammenarbeit mit verschiedensten Einrichtungen Kinder, Erwachsene und unbegleitete Jugendliche z.B. für die Caritas oder Volkshilfe. Darunter fallen Schwerpunkte wie: Lern- und Sprachförderung, Selbständigkeit, Soziales Lernen, Interkultur, Wertevermittlung, Umgang mit negativen Emotionen und Erlebnissen, Gruppenprozessbegleitung uvm. Der Einsatz der MGT ist hier unabkömmlich und durch die nonverbalen Ausdrucksmöglichkeiten unerlässlich!

 

In der eignen Praxis…

 

Das Unternehmen Exxxpressão e.U. gründete ich 2011 und begann in einem eigenen Atelier zu Hause. Schnell zeigte sich jedoch die Tendenz in der eher ländlichen Gegend auf ein „mobiles Atelier“ umzustellen und für verschiedene Anbieter und Organisationen vor Ort tätig zu werden. Der Schwerpunkt lag zu Beginn auf Kreativtrainings und Kinderprogrammen und die Anfragen waren kaum alleine zu bewältigen, so dass ich kurzfristig auch Mitarbeiterinnen beschäftigte. Nach drei rasant wachsenden Jahren entschied ich mich jedoch wieder als Einzelunternehmerin aufzutreten und bin seither weiter „mobil und flexibel“ als Therapeutin und Pädagogin tätig, wo ich vor Ort gebraucht werde. Die eigene Praxis war somit nie an einen festen Raum gebunden.

 

Einige MGT Projekte…

 

 „kreative Lernförderung im interkulturellen Kontext“ Diplomprojekt 2012 verbale und nonverbale Ausdrucksförderung mit mal- und gestaltungstherapeutische Methoden für Kinder mit Migrationshintergrund an der VS Braunau-Laab http://www.exxxpressao.com/einblick/schulprojekte/kreative-lernförderung/

 

Kinder gegen Gewalt – Liberto Projekt im Rahmen des Jugendschutzpreises 2013 Sensibilisierung und Bearbeitung von Gewalterlebnissen mit mal- und gestaltungstherapeutischen Methoden, Bildbesprechung, Diskussionsrunden und Improtheater an der VS St. Martin https://www.exxxpressao.com/aktuelles/schulprojekte/kinder-gegen-gewalt-vs-st-martin/

 

Theaterprojekt „Märchen hautnah“ 2013 kulturübergreifendes Märchentheater inkl. Verfilmung an der VS Braunau-Laab, ausgewählt und gefördert durch die Initiative „Interkulturalität und Mehrsprachigkeit – eine Chance!“, Schule mehrsprachig, KulturKontakt Austria, Kunst macht Schule, BMUKK http://www.exxxpressao.com/einblick/schulprojekte/märchen-hautnah-vs-laab/

 

Filmprojekt – „Integration heißt zusammen wachsen“ 2014 - gestaltet von 70 Kindern aus 24 Nationen in Zusammenarbeit mit den Volksschulen Braunau-Stadt, - Neustadt und –Laab, Volkshilfe Flüchtlings- und Migrantenbetreuung, Kommunale Integration, Braunau21, Agenda 21, Land OÖ http://www.exxxpressao.com/einblick/schulprojekte/integration-heißt-zusammen-wachsen-filmprojekt/

 

„What is your home? Was ist Heimat für dich?“ 3-sprachiges Kreativprojekt 2015 im Rahmen der Initiative Zusammen:Österreich; 46 Kinder beschäftigen sich in Wort und Bild mit der Frage „Was bedeutet Heimat für mich ganz persönlich? http://www.exxxpressao.com/einblick/schulprojekte/creative-project-home-docu/

  

 

Migration in Wort und Bild – Filmprojekt 2016 im Rahmen der fmgt Fachtagung in Wien; Erarbeitung des Themas: Was es für Menschen bedeutet auszuwandern - Gefühle, Gedanken, Träume, Ängste; kreative Ausdrucksformen, Bildgestaltungen, kreatives Schreiben und Sprachaufzeichnungen mit Betroffenen https://www.exxxpressao.com/aktuelles/flüchtlings-und-migrantenbereich/filmvortrag-migration-in-wort-und-bild/

 

"Weihnachten für Anfänger" 2016 – Erarbeitung einer 3-sprachigen Broschüre in Wort und Bild zum tieferen Verständnis unserer Traditionen und Bräuche rund um Advent und Weihnachten in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum Andorf und SHV Schärding https://www.exxxpressao.com/aktuelles/flüchtlings-und-migrantenbereich/weihnachten-für-anfänger/

 

 

Ich bedanke mich sehr herzlich bei den unzähligen Teilnehmern und Einrichtungen der vergangenen Jahre für das Interesse an meiner Tätigkeit und insbesondere bei MGT Wien für die große Bereicherung und die berufliche Gestaltungsfreiheit!

 

Sabrina Rödl-Waldbauer

 

 

 

weitere Einblicke findet ihr hier.